Ein multisensorisches Konzert – 15. September 2015, 20 Uhr.   Iamblichi meets Max de Winter. Daniel Flores und Mateo Marin: live electronics – Fabio Dondero: Incense burning – Laurus nobilis (Italien)Oud (Indien) – Circle 1 Berlin – Platform for Art and Culture Mittenwalderstrasse 47 10961 Berlin Kreuzberg http://circle1berlin.com/

In diesem dritten Konzert präsentieren wir das spanisch-deutsche Duo mit Mateo Marin und Daniel Flores. Dieser besondere Anlass mit dem Titel “Iamblichi trifft Max de Winter, Könige und vergessene Pfade” ist ein Live-Elektronik-Set, das eine alternative Dimension erforscht. Die Künstler werden sich an eigene künstlerische Erfahrungen aus der Vergangenheit erinnern und diese neu beleben. Zwei einzelne Projekte werden zum ersten Mal einen gemeinsamen Raum finden. Beide Künstler sind seit 2005 in Berlin ansässig und widmen sich der kontinuierlichen Erforschung von Ton und Bild mithilfe experimenteller Medien.

Für mehr Informationen: https://www.youtube.com/user/iamblichi/videos, https://vimeo.com/81234459

Zwei Düfte werden in verschiedenen Sets verräuchert, um die Atmosphäre zu unterstützen:

Der Echte Lorbeer (Laurus nobilis), auch Edler Lorbeer oder Gewürzlorbeer genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Lorbeeren (Laurus) innerhalb der Familie der Lorbeergewächse (Lauraceae). Sie wird als Heil- und Gewürzpflanze verwendet. Der Name leitet sich über mittelhochdeutsch lôrber und althochdeutsch lôr(beri) von gleichbedeutend lateinisch laurus ab. Der Echte Lorbeer ist ein immergrüner Strauch oder Baum und kann Wuchshöhen von bis zu 10 Metern erreichen. Die ledrigen, oberseits glänzenden Laubblätter duften aromatisch. Ihr Rand ist leicht gewellt. Der Echte Lorbeer hat sich, aus Vorderasien kommend, über den Mittelmeerraum bis zum pazifischen nordwestlichen Nordamerika verbreitet. Der Echte Lorbeer wird als Gewürzpflanze verwendet. Die Herkunft des botanischen Gattungsnamens für den Baum (Laurus) ist unbekannt, dagegen erinnert die altgriechische Bezeichnung daphne (δάφνη) daran, dass die Nymphe Daphne von ihrem zu Hilfe gerufenen Vater, dem Flussgott Peneios, in einen Lorbeerstrauch verwandelt wurde, um den Nachstellungen Apolls zu entgehen. Dieser trug als Zeichen seines Kummers über die nicht erwiderte Liebe einen aus Zweigen gewundenen Lorbeerkranz. In einigen Sprachen Südosteuropas und des Nahen Ostens wurde der griechische Name des Lorbeers übernommen: Hebräisch aley daphna (עלי דפנה), türkisch defne, albanisch dafinë, bulgarisch dafinov list (дафинов лист), rumänisch dafin. Im Neugriechischen hat sich der Name ohnehin erhalten (δάφνη, Aussprache: dafni). Beim Einzug als erfolgreicher Triumphator in die Stadt Rom war der Feldherr mit Lorbeer bekränzt (Corona triumphalis). Mit dem Übergang zum Kaiserreich trugen auch die römischen Kaiser einen Lorbeerkranz, und später erhielten ihn auch Sieger bei Spielen. Der Lorbeerkranz steht bis heute sprichwörtlich für eine besondere Auszeichnung. Er gilt als Symbol des Ruhmes, Sieges und Friedens. Im angelsächsischen Raum gibt es den offiziellen Titel des poet laureate („lorbeergekrönter Dichter“). Das Silberne Lorbeerblatt ist die höchste sportliche Auszeichnung in Deutschland. Sie wird vom Bundespräsidenten vergeben und wurde ursprünglich von Theodor Heuss (1950) gestiftet. Laurus nobilis ist auch Namensgeber für den Laureus World Sports Awards, der auch als Sport-Oscar angesehen wird. (aus Wikipedia)

Oud, auch bekannt als Agarholz, Aloewood oder Jinko, ist ein Harz, das sich in Aquilaria-Bäumen bildet, großen immergrünen Pflanzen, die in Südostasien beheimatet sind, wenn sie sich mit einer Art Schimmel infizieren. Vor der Infektion ist das Kernholz relativ hell und blass gefärbt; Mit fortschreitender Infektion produziert der Baum jedoch als Reaktion auf den Angriff ein dunkles aromatisches Harz, was zu einem sehr dichten, dunklen, in Harz eingebetteten Kernholz führt. Erstklassiges Agarholz ist einer der teuersten natürlichen Rohstoffe der Welt. Es gibt eine ganze Reihe von Qualitäten und Produkten auf dem Markt, die sich in ihrer Qualität je nach geografischer Lage und kultureller Ablagerung unterscheiden. Oud-Öl wird aus Agarholz destilliert und erzielt je nach Reinheit des Öls hohe Preise von bis zu 100.000 USD pro Liter. Einer der Hauptgründe für die relative Seltenheit und die hohen Kosten von Agarholz ist die Erschöpfung der Wildressource. Agarwood gewann in alten Zivilisationen auf der ganzen Welt eine große kulturelle und religiöse Bedeutung und wurde in einem der ältesten geschriebenen Texte der Welt erwähnt, von den Sanskrit-Veden bis zu alten chinesischen Texten.