Incense of Music Nr. 19: Beytelmann, Bohórquez & Bohórquez

Incense of Music Nr. 19
Ein olfaktorisches Konzert – 18. Juni 2017, 20 Uhr, Einlass 19 Uhr
TANGO ARGENTINO: Gustavo Beytelmann: Klavier; Oscar Bohórquez: Geige; Claudio Bohórquez: Cello – Musik von Astor Piazolla und Gustavo Beytelmann – Fabio Dondero und Dominik Breider (Incense burning): Palo Santo und Copal Oro. Roter Salon in der Volksbuehne, LINK VOLKSBUEHNE

„Wenn der Tango sich nicht verändert,
verkommt er zu einem Musikmuseum
und hört auf, Volksmusik zu sein.“

Zum Konzert verräuchern wir Copal Oro aus Guatemala und Palo Santo aus Peru. „Incense of Music Nr. 19: Beytelmann, Bohórquez & Bohórquez“ weiterlesen

Incense of Music No. 17 – Lubbe, Filippou bei Zeig Dich!

Ein olfaktorisches Konzert, 26. Mai 2017, 13 Uhr „Ekurhuleni“: Afrikanische Obertöne, klassische Viola und griechische Rhythmen.  Gareth Lubbe (Viola, Obertongesang), Evi Filippou (Perkussion) – Fabio Dondero und Dominik Breider (Incense burning): Lorbeer und Weißer Salbei, Zeig Dich!, Evangelischer Kirchentag 2017, St. Elisabethkirche, Berlin Mitte „Incense of Music No. 17 – Lubbe, Filippou bei Zeig Dich!“ weiterlesen

Incense of Music Nr. 12 – Archivo Pittoresco – Lula Pena/ H. Chisholm

Ein olfaktorisches Konzert – 14. März 2017, 20 Uhr„Archivo Pittoresco“ – Lula Pena: Gesang, Gitarre – Hayden Chisholm: Saxophon – Fabio Dondero und Dominik Breider: Incense burning – Lavendel (Italien) und Labdanum (Griechenland) – Palais im Roten Salon in der Volksbuehne, Berlin, LINK VOLKSBUEHNE „Incense of Music Nr. 12 – Archivo Pittoresco – Lula Pena/ H. Chisholm“ weiterlesen

Agathis australis

Agathis australis, commonly known by its Maori name kauri, is a coniferous tree of Araucariaceae in the genus Agathis, found north of 38°S in the northern districts of New Zealand’s North Island. Kauri forests are among the most ancient in the world. The tree has smooth bark and small narrow leaves. „Agathis australis“ weiterlesen

Amerikanische Zeder

Die Weihrauchzeder, Kalifornische Weihrauchzeder oder Kalifornische Flusszeder (Calocedrus decurrens) bildet eine der vier Arten der Gattung der Weihrauchzedern (Calocedrus). Kennzeichen dieser Art sind die aus sechs Schuppen aufgebauten, länglichen, einjährigen Zapfen, die Thujen-ähnlichen Zweige und die orangefarbene, längsrissige Borke älterer Bäume.
„Amerikanische Zeder“ weiterlesen

Artemisia absinthium (Wermutkraut)

Artemisia absinthium L., Gemeiner Wermut oder auch Wermutkraut (engl. Wormwood, griech. Αρτεμισία το αψίνθιο), hat ihr natürliches Vorkommen in den gemäßigten Regionen Eurasiens sowie in Nordafrika. Obschon die Pflanze auch hierzulande oft anzutreffen ist und sie zu den seit Jahrhunderten in Klostergärten kultivierten Heilkräutern zählt, „Artemisia absinthium (Wermutkraut)“ weiterlesen

Artemisia Vulgaris

Artemisia Vulgaris (commonly known as mugwort, felon herb, chrysanthemum weed, wild wormwood, Old Uncle Henry, sailor’s tobacco, naughty man, old man or St. John’s plant ) is a tall herbaceous perennial plant growing 1–2 m tall, with a woody root, native to temperate Europe, Asia, northern Africa and Alaska. „Artemisia Vulgaris“ weiterlesen

Succinit (Baltischer Bernstein)

Bernstein (aus mittelniederdeutsch: Börnesteen, d.h. „Brennstein“) ist ein fossiles Harz, welches von einer ausgestorbenen, bis heute nicht abschließend identifizierten Pflanzenart stammt. Die bei weitem häufigste Bernsteinart ist das Succinit, von dem es im Baltikum nach einer Schätzung noch mehr als 640.000 t geben soll. „Succinit (Baltischer Bernstein)“ weiterlesen