Sandelholz

Der Sandelholzbaum (Santalum album) ist eine Pflanzenart innerhalb der Familie der Sandelholzgewächse (Santalaceae).Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet dieses Halbschmarotzers ist nicht sicher bekannt.  Der Sandelholzbaum wird in vielen tropischen Gebieten angebaut und vielseitig genutzt. Der Sandelholzbaum wächst als immergrüner, kleiner Baum, der Wuchshöhen in Australien von bis zu 4 Metern und in Indien von bis zu 20 Metern erreicht. Der zylindrische Stamm kann einen Umfang von über 1,5 Metern erreichen. Das natürliche Verbreitungsgebiet von Santalum album reicht nach Angaben der IUCN von Indien (Karnataka, Tamil Nadu) über China und den Philippinen bis zu den Kleinen Sundainseln. Santalum album gedeiht im natürlichen Verbreitungsgebiet weit verstreut in laubabwerfenden Trockenwäldern. Anbaugebiete des Sandelholzbaumes gibt es heute in vielen tropischen Gebieten, beispielsweise auf Sri Lanka, im südlichen Indien, in China, Taiwan, Australien und Indonesien. Das Sandelholz ist hoch geschätzt für seinen Duft und wird zur Herstellung von Parfüms und Kosmetika verwendet. Aus dem Kernholz wird das Sandelholzöl destilliert. Das Holz wird für Schnitzarbeiten geschätzt. Ein ätherisches Öl wird aus den unterirdischen Pflanzenteilen und dem Kernholz extrahiert. Sandelholzöl wird in Parfüms, Kosmetika, Seifen und für medizinischen Anwendungen verwendet. Holzspäne dienen als Räuchermittel. Das Kernholz findet wegen des enthaltenen Sandelholzöls zur Parfümherstellung und als Räuchermittel für religiöse Zeremonien Verwendung. Hauptproduzent des Sandelholzes ist Indien. Infolge des Raubbaues sind die Preise für das Holz zwischen 1990 und 2009 von 3800 Euro pro Tonne auf 85000 Euro gestiegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.