Incense of Music Nr. 22 – Dahlgren, Filippou, Puntin

Incense of Music Nr. 22 – Ein olfaktorisches Konzert – 15. Dezember 2017, 19:00 Uhr – DHALGREN: Chris Dahlgren: Gitarre, Bass, Viola da gamba, Stimme –  Evi Filippou: Vibraphon, Claudio Puntin: Klarinette und Bassklarinette – Fabio Dondero und Dominik Breider (Incense): Petitgrain und Neroli. Salon Dreiklang, Paul Robeson Strasse 47 , 10439 Berlin

„Incense of Music Nr. 22 – Dahlgren, Filippou, Puntin“ weiterlesen

Incense of Music Nr. 21 – People of the Wind, Filippou

Incense of Music Nr. 21 – Ein olfaktorisches Konzert – 13. Oktober 2017, 19:00 Uhr – PEOPLE OF THE WIND – James Wylie: Saxophon; Fausto Sierakowski: Saxophon; Alexandros Rizopoulos: Perkussionen + Evi Filippou: Perkussionen – Fabio Dondero und Dominik Breider (Incense burning): Sandelholz und amerikanische Zeder. Biergarten Jockel, Ratiborstrasse 14c, 10999 Berlin

„Incense of Music Nr. 21 – People of the Wind, Filippou“ weiterlesen

Incense of Music No. 19 – Video (excerpts)

Oscar Bohórquez, vl; Claudio Bohórquez, vc; Gustavo Beytelmann, p.
Incense of Music No. 19, Volksbuehne, Roter Salon – 18.6.2017
Fabio Dondero und Dominik Breider (Incense burning): Copal Oro und Palo Santo
Video: Fabio Dondero

Incense of Music No. 18 – Video

Ein olfaktorisches Konzert – 27. Mai 2017, 13 Uhr

Damaskus-Berlin: Nabil Hilaneh: Oud, Maria Magdalena Wiesmaier: Cello; Ugarit Trio: Nabil Hilaneh: Oud, Mevan Younes: Buzuq, Mohamad Fityan: Nay, Kawala, George Saade: Perkussionen – Fabio Dondero und Dominik Breider (Incense burning): Wacholder und Weihrauch

St. Elisabeth Kirche, Berlin Mitte

Incense of Music No. 16 – Video

Love in Numbers, Werke von H. Chisholm . Elemi Saxophone Quartet:Christian Weidner: Alt Saxophon; Philipp Gerschlauer: Alt Saxophon; Moritz Köther: Alt Saxophon; Bastian Duncker: Alt Saxophon – Fabio Dondero und Dominik Breider (Incense burning): Elemi und Myrrhe

St. Elisabeth Kirche, Berlin Mitte

Incense of Music No. 15 – Video (excerpts)

Incense of Music No. 15
Ein olfaktorisches Konzert – 14. Mai 2017, 20 Uhr
YEK – Burnt Friedman: Electronics; Mohammad Reza Mortazavi:Tombak – Fabio Dondero und Dominik Breider (Incense burning): Rosmarin und Opoponax
Palais im Roten Salon, Volksbuehne Berlin
Kamera: Rasmus Bell, Tim Novikov, Stefan Blahut, Fabio Dondero
Video: Fabio Dondero

Incense of Music Nr. 20: Thimios Atzakas in Belgrad

Incense of Music Nr. 20
Ein olfaktorisches Konzert – 29. Juni 2017, 20:30 Uhr
Dorcol Festival Beograd: Thimios Atzakas: Oud – Fabio Dondero  (Incense burning): White Sage.Jazz Club „Mihailo Misa Blam“, Kralja Petra, Belgrad, Serbia. Џез Клуб Миша Блам, Краља Петра 71, Београд, Србија 11000 Serbia, LINK DORCOL FESTIVAL „Incense of Music Nr. 20: Thimios Atzakas in Belgrad“ weiterlesen

Copal

Unsere gesellige schamanische Zusammenkunft am morgigen Abend steht unter peruanisch-argentinischen Vorzeichen. Wir verräuchern dazu Copal Oro aus Guatemala ergänzt durch zwei Unzen Copal Negro aus Peru und Copal Pom aus Mexiko. Wir sind sehr gespannt auf die Interaktion unserer Melange mit den kammermusikalischen Mischfertigkeiten des Tango…

Das Wort „Copal“ entstammt dem Klassischen Nahuatl, einer Sprache, die sich als Verkehrssprache im 15. und 16. Jahrhundert in Zentralmexiko etablierte. Es bezeichnet verschiedene subfossile Harze von verschiedenen Pflanzenarten, die schon seit Jahrhunderten in den vorspanischen Kulturen Mittel- und Südamerikas bei Opferritualen, zu Reinigungszwecken, in geselligen Zusammenkünften und religiösen Zeremonien sowie bis zum heutigen Tag als Weihrauchersatz in der Kirche verräuchert werden.

Herzlich Willkommen im Roten Salon!

Copalräucherung auf einem Marktstand am Tag der Toten in Santiago Tianguistenco, Mexico

Incense of Music Nr. 19: Beytelmann, Bohórquez & Bohórquez

Incense of Music Nr. 19
Ein olfaktorisches Konzert – 18. Juni 2017, 20 Uhr, Einlass 19 Uhr
TANGO ARGENTINO: Gustavo Beytelmann: Klavier; Oscar Bohórquez: Geige; Claudio Bohórquez: Cello – Musik von Astor Piazolla und Gustavo Beytelmann – Fabio Dondero und Dominik Breider (Incense burning): Palo Santo und Copal Oro. Roter Salon in der Volksbuehne, LINK VOLKSBUEHNE

„Wenn der Tango sich nicht verändert,
verkommt er zu einem Musikmuseum
und hört auf, Volksmusik zu sein.“

Zum Konzert verräuchern wir Copal Oro aus Guatemala und Palo Santo aus Peru. „Incense of Music Nr. 19: Beytelmann, Bohórquez & Bohórquez“ weiterlesen

Palo Santo

Palo Santo, Heiliges Holz, ist ein Sammelbegriff für verschiedene harzreiche Hölzer Mittel- und Südamerikas, die für Räucherungen verwendet werden. Besonders begehrt sind von altersher die in Peru und Ecuador gewachsenen Hölzer der Art Bursera graveolens. Diese Pflanze gehört zu den Balsambaumgewächsen und ist ein Verwandter von Weihrauch und Myrrhe. Wir verräuchern sie durch einfaches Anglühen eines größeren Holzstücks mit der Flamme.

Palo Santo dient zur Reinigung von Körper und Haus. Die Inka setzten es gegen Atemwegs- und Ohrenentzündungen ein und mischten es mit Mate und den Federn des Nandu.

Bursera graveolens wirkt psychisch stimulierend und leicht euphorisierend, gewährt Schutz vor Zauberei und bösen Geistern. Neben ihren ohren- und atemwegsbefreienden Qualitäten wird die Pflanze traditionell zur Reinigung von der mala energia eingesetzt. Die Naporuna im Amazonastiefland von Ecuador verwenden sie bis heute als Mittel gegen mal aire, die Krankheit des springenden Bauchnabels.

Incense of Music Nr. 18: Damaskus Berlin, Ugarit Trio bei Zeig Dich!

Ein olfaktorisches Konzert – 27. Mai 2017, 13 Uhr – „Ugarit“ – Syrische Klassik trifft auf barockes Cello: Damaskus-Berlin: Nabil Hilaneh: Oud, Maria Magdalena Wiesmaier: Cello; Ugarit Trio: Nabil Hilaneh: Oud, Mevan Younes: Buzuq, Mohamad Fityan: Nay, Kawala, George Saade: Perkussionen – Fabio Dondero und Dominik Breider (Incense burning): Wacholder und WeihrauchZeig Dich!, Evangelischer Kirchentag 2017, St. Elisabeth Kirche, Berlin Mitte

„Incense of Music Nr. 18: Damaskus Berlin, Ugarit Trio bei Zeig Dich!“ weiterlesen